Snapshot

Autor und Copyright © 2006-2009 Hartmut Ring

mathGUIde

mathGUIde ist speziell auf die Vorlesungen "Diskrete Mathematik für Informatiker" und "Lineare Algebra für Informatiker" zugeschnitten, und die Bedienung ist in wenigen Minuten erlernt. Wenn Sie sich in ein umfangreiches Open-Source-Mathematiksystem einarbeiten möchten, könnte SAGE eine gute Ergänzung sein.

Installation

Beachten Sie bitte (Windows und Linux):
mathGUIde benötigt unbedingt die Python-Version 3.0.
Ältere Python-Versionen (2.6 oder früher) sind inkompatibel! Python 3.0 kann aber problemlos parallel zu Python 2.6 und älteren Python-Versionen installiert werden.

Windows

Da mathGUIde Python verwendet, besteht die Installation aus zwei Schritten, der Python-Installation und der Installation von mathGUIde selbst.

  1. Download
    Laden Sie die beiden Installationspakete herunter:
  2. Installation
    Gehen Sie der Reihe nach mit den beiden heruntergeladenen Installationspaketen (MSI-Dateien) so vor:
    • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die MSI-Datei und wählen Sie „Öffnen mit...“ und dann „Windows Installer“.
  3. Starten Sie jetzt mathGUIde.exe (neuer Eintrag im Windows-Startmenü!).
    Falls Sie Probleme bei der Installation haben, schicken Sie mir bitte eine E-Mail!.

Linux

  1. Installieren Sie die benötigten Bibliotheken (hier am Beispiel Ubuntu 8.10 beschrieben):
    • Starten Sie die Synaptics Paketverwaltung
    • Installieren Sie (jeweils mit allen Abhängigkeiten)
      • aus der Gruppe Entwicklung
        die Pakete g++ und qt4-dev-tools.
      • aus der Gruppe Python Programmiersprache (universe)
        das Paket python3.0-dev.
        Wichtig: Python 2.6 oder früher ist nicht kompatibel!
  2. Installieren Sie mathGUIde:
    • Laden Sie die Quellen herunter: mathguide-2.0beta4-src.zip
    • Legen Sie eine neues Verzeichnis mathguide an.
    • Entpacken Sie die heruntergeladenen Datei mathguide-2.0beta2-src.zip ins Verzeichnis mathguide.
    • Öffnen Sie ein Terminal und wechseln Sie mit cd in das Verzeichnis mathguide.
    • Geben Sie der Reihe nach die folgenden Befehle ein:
      qmake mathguide.pro
      make
    • Starten Sie mathGUide aus dem Terminal mit ./mathguide oder mit Doppelklick auf mathguide im Datei-Browser.
    Für andere Linux-Distributionen müssen Sie möglicherweise in der Projektdatei mathguide.pro die Variable LIBS im Abschnitt unix an Ihr Dateisystem anpassen.
    Wenn Sie Installationshinweise für Ihre Linux-Distribution haben, die an dieser Stelle für andere Anwender hilfreich sein könnten, schreiben Sie mir bitte eine E-Mail!

Hinweis

In der Linux-Version gibt es noch ein paar kleine Ungereimtheiten:

  • Die Auswahllisten für Funktionen oder Methoden bekommen nicht automatisch den Fokus. Zur Auswahl müssen Sie derzeit in die Liste klicken.
  • Die TEX-Formeln sehen nach der Installation nicht sehr professionell aus. Um das zu ändern, klicken Sie bitte in einer Präsentation mit Formelsatz unten rechts in das Feld „jsMath“ und in dem dann erscheinenden Dialog auf den Link „Missing Fonts“.

Historie

Frühere Versionen von mathGUIde.